Neue Plattform, neues Netzwerk: „Osttiroler weltweit umadum“


Eine Plattform für Osttiroler zu schaffen, die außerhalb Osttirols leben und arbeiten, war längst Ziel des „Vordenkens für Osttirol“. Jetzt wurde Ernst gemacht: mit dem Aufbau einer Datenbank, einer eigenen Informationsebene und einem umfangreichen Programm für 2021. 

Unter www.osttirol-leben.at gibt es nun die Rubrik „Osttiroler weltweit umadum“. Hier können Osttiroler sich über die Entwicklung und Möglichkeiten der Region informieren, ihren Kindern „Kennen-Lern-Urlaube“, Sommer-Praktika und/oder Themen für Bachelor-oder Masterarbeiten anbieten. Zudem bietet sich die Möglichkeit, von den Beziehungen der häufig in wichtigen Positionen befindlichen Osttirolern in der Welt als Botschafter zu profitieren. 


Als Gruß aus der Heimat sendeten die „Vordenker“ aktuell ein Videoclip mit einem Osttiroler Weihnachtsjodler, gesungen von den Schobertönen – Sängerinnen aus Osttirol – und untermalt von winterlichen Bildern. 
Zu den am weitesten entfernten Osttirolern zählen übrigens unter anderem Prof. Michael Fuchs in Taiwan, wo er Mathematik an der Uni lehrt, Herbert Eder mit seinem Restaurante Bamira auf Gran Canaria und Skilegende Pepi Stiegler in Aspen. 


Autorin:
Monika Hoeksema


Teilen: