SECALFLOR Pflanzpads



Projekt Nr. 43 · Quimex Projekt GmbH

Melanie Boheim und Ralf Kutzner sind Eigentümer der Quimex Projekt GmbH in Virgen. Dieses Unternehmen verfolgt unterschiedliche Projekte sowohl in der Touristik als auch in der ökologischen Kultivierung. Die beiden sind von der hiesigen Natur fasziniert und wollen mit ihrem Projekt „SECALFLOR“ der Natur etwas zurückgeben.

Das Projekt zielt darauf ab, zerstörte oder beschädigte Landflächen wieder zu rekultivieren oder bisher nicht genutzte, aber bebaute Flächen, wie Dächer, zu begrünen. Zu diesem Zwecke verwenden sie Secalflor Pads. Bautechnische Eingriffe in Natur und Landschaft schwächen und zerstören die gewachsene Vegetationsschicht. Durch den Verlust der schützenden Vegetationsdecke sind Böden den erodierenden Einflüssen von Wind, Sonne und Wasser ausgesetzt und langfristig unfruchtbar. Dieser Prozess lässt sich umkehren und verhindern. Durch das Aufbringen erosionsverhindernder und wasserhaltender Stoffe lassen sich die Folgen der Eingriffe aufhalten und intakte Bodensysteme wiederherstellen. SECALFLOR Pflanzpads unterstützen die schnelle Ausbildung eines neuen, geschlossenen Bewuchses an Schräg- und Steilhängen und fördern die Renaturierung durch mikrobiologische Umwandlungsprozesse. Eine „Gesundung“ des Bodenlebens auch bei kontaminierten Böden ist somit möglich. Der Einsatz dieser Pads bei der Dachbegrünung bewirkt eine circa 80%-ige Kunststoffreduzierung, da sie die herkömmlichen Drainage- und Speicherplatten aus Kunststoff ersetzen. So wirkt das Gründach nicht nur von außen grün, sondern auch von innen.

Aufgrund ihrer Eigenschaften können die SECALFLOR Pads, welche auch zu 100% biologisch abbaubar sind, einen Beitrag zu einer grüneren und umweltgerechteren Zukunft Osttirols leisten. Denn die Zukunft sehen Melanie und Ralf nur in einem Mit der Natur und nicht im einseitigen Nehmen durch den Menschen.

Teilen: